Für den Meteoriten erstellen wir zunächst ein längliches rechteckiges neues Dokument das genug Raum für den Meteoriten inkl. Schweif lässt. Hintergrundfarbe ist schwarz. Hier fügen wir eine neue Ebene ein und wählen einen weichen Pinsel. Ich habe im Beispiel einen Durchmesser von 150px genommen und wähle bei den Pinseleinstellungen als Einstellung „Dissolve“ („Spenkeln“) und wähle als Farbe weiss.

dissolve

Nach dem Setzen eines Punktes für den Meteoriten, sollte das Ergebnis ungefähr wie oben im Bild aussehen. Nun aktiviere das Transformationswerkzeug mit Strg + T und anschließend mit Rechtklick der Maus Warp / Verkrümmen (oder alternativ im Menu Bearbeiten => Transformieren => Verkrümmen). Nun klicken wir in die Mitte des Meteoriten und ziehen den Mittelpunkt bis ganz nach links, so dass das Ergebnis ungefähr so aussieht:

warp1

Nun duplizieren wir die Ebene mit dem Meteoritenschweif, indem wir die Ebene in der Ebenenpalette mit der Maus auf das zweite Icon von rechts (neue Ebene) ziehen. Auch auf die neue Ebene wenden wir das Transformieren Werkzeug an (Strg + T). Vorher verlagern wir aber noch den Mittelpunkt des Schweifes nach links. Das geschieht über das Icon oben in der Einstellungsleiste (s. Screenshot unten) und mit gedrückter Alt Taste verringern wird die Höhe, so dass es einen schmaleren inneren Schweif ergibt. Die gedrückte ALT Taste bewirkt, dass sich die Höhe relativ zur Mittelachse verändert und der innere Schweif seine Position beibehält.

warp2

Nun gehen wir zurück zum äußeren Schweif und klicken in der Ebenenpalette unten auf Effekte und wählen hier „Outer Glow“/ „Schein nach außen“ und als Farbe ein mittleres blau. Die Größe des Scheins kann im Regeler ruhig noch etwas vergrößert werden, bis es wie ein schöner etwas mystischer Schein aussieht. Bei Bedarf kann auch noch die Transparenz etwas hochgesetzt werden.

outerglow

Anschließend wechseln wir auf die Ebene des inneren Schweifs und wählen auch hier den Effekt „Outer Glow“/ „Schein nach außen“, nehmen aber hier ein orange, um den Anschein eines leichten inneren Glühens zu erzeugen.

outerglow2

Nun markieren wir beide Ebenen und ziehen sie unten auf das Ebenengruppensymbol, um sie zu einer Ebenengruppe zusammenzuführen. Alternativ können auch beide Ebenen markiert und mit Rechtsklick der Maus eine Ebenengruppe erstellt werden.

group

Nun ziehen wir diese Gruppe auf ein Bild mit einem Sternenhimmel und können auch hier mit Strg + T das Transformierenwerkzeug anwenden und den Meteoriten in Größe und Stellung so anpassen, so dass sich der Meteorit richtig in das Hintergrundbild einfügt.

So sieht dann das fertige Ergebnis aus

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.