tinylittleplanetFür den Tiny Planet Effekt sollten beim Foto, das verwendet wird, der rechte und der linke Rand einigermaßen harmonisch übereinstimmen. Sehr gut eignen sich Fotos, die einen gleichmäßigen Horizont haben, auf dem sich einige markante Objekte befinden (z.B. eine Skyline mit Hochhäusern, einzelstehende Bäume oder Baumgruppen o.ä.). In diesem Beispiel verwende ich ein Foto, das die Hauptwache in Frankfurt mit seinen Bankenhochhäusern zeigt.

Zunächst verändere ich die Bildgröße, so dass das Bild quadratisch ist. Hierzu wird die Bildhöhe auf den gleichen Wert gesetzt wie Bildbreite. Hierbei ist es wichtig, dass beim Verändern der Bildgröße „Proportionen beibehalten“ deaktiviert ist.

Bildgröße verändern

Anschließend wird das Bild vertikal gespiegelt (Bild => Bild drehen => vertikal spiegeln)

Vertikal spiegeln

Nun gehe ich auf Filter => Verzerrungsfilter => Polarkoordinaten

Polarkoordinaten

Nun wird auch deutlich, weshalb linker und rechter Rand einigermaßen miteinander harmonieren sollten. Der Polarkoordinatenfilter dreht das Bild um einen Mittelpunkt, so dass linker und rechter Rand aufeinandertreffen. Es wird sich allerdings nicht vermeiden lassen, dass hier eine „Nahtstelle“ entsteht. Um diese unauffälliger zu machen, markiere ich die Stelle und wende auf die Auswahl weiche Auswahlkante an (Auswahl => Auswahl verändern => Weiche Auswahlkante). Je nach Größe des Bildes kann hier ruhig ein höherer Wert eingetragen werden. In meinem Fall nehme ich 20px. Anschließend wende ich den Filter Bewegungsunfschärfe an (Filter => Weichzeichnungsfilter => Bewegungsunschärfe). Hier achte ich darauf, dass der Winkel auf 0° gesetzt ist. Welche Pixelzahl geeignet ist, hängt wiederum von der Bildgröße ab.

motionblur

Anschließend wird das Bild wieder vertikal gespiegelt, so dass die Nahtstelle unten liegt und dadurch weniger auffällt. So sieht die Hauptwache nun als kleiner Planet aus:

tinylittleplanet

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + acht =