Bokeh Effekt

Der Bokeh Effekt ist insbesondere beim Webdesign ein beliebter Effekt für Hintergründe oder andere Designelemente.

Zunächst muss eine neue Pinselspitze erstellt werden. Hierzu in Photoshop eine neue Datei 200px x 200px erstellen und eine runde Auswahl aufziehen. Anschließend eine neue Ebene erstellen und die Auswahl mit einer 1px starken schwarzen Kontur versehen (Bearbeiten => Kontur füllen)

Nun wird noch eine neue Ebene hinzugefügt und die Auswahl mit schwarz und einer Deckkraft von 30% gefüllt

Anschließend mit strg + D die Auswahl aufheben und unter Bearbeiten => Pinselvorgabe festlegen eine neue Pinselspitze erstellen, der Pinselspitze einen Namen (z.B. bokeh) geben und abspeichern.

Der weisse Hintergrund wird bei einem Pinsel transparent dargestellt, der schwarze Rand dunkel und graue Bereiche werden entsprechend ihrem schwarz und weiss Anteils transparent dargestellt.

Die neue Pinselspitze steht nun im Auswahlmenu für Pinsel zur Verfügung.

Die neue Pinselspitze muss für den Bokeheffekt noch bei den Pinseleinstellungen konfiguriert werden. Zunächst wird unter Pinselform der Abstand beim Zeichnen auf ungefähr 135% erhöht.

Anschließend wird bei Formeigenschaften der Größenjitter auf ungefähr 75% eingestellt

Anschließend wird beim Punkt Streuung noch eine Streuung von ca. 440% – 450% eingestellt, so dass die Kreise besser verteilen.

Nun erstellen wir eine neue Datei für den bokeh Hintergrund (z.B. 1000px x 600px) mit der gewünschten Hintergrundfarbe. Wir fügen eine neue Ebene ein und auf dieser malen wir mit dem neuen bokeh Pinsel in der Farbe weiss. Anschließend wird der Ebenenmodus von „normal“ auf „weiches Licht“ umgestellt, so dass das Muster die Farbe des Hintergrunds annimmt.

Um einen plastischen Effekt zu erzielen, wenden wir noch einen Scharfzeichnungsfilter an. Dazu wird die Ebene zunächst in einen Smartfilter umgewandelt (Filter => für Smartfilter konvertieren). Anschließend wenden wir den Filter Scharfzeichnungsfilter => unscharf maskieren an.

Beim unscharfen Maskieren muss der Radius auf 7-8 Pixel erhöht werden und eine Stärke zwischen 110%-120%.

Nun erstellen wir noch eine zweite Ebene, wählen für den Pinsel einen anderen Farbton, verkleinern die Pinselspitze etwas und zeichnen mit diesem Pinsel noch einmal ein bokeh Muster. Diese Ebene ziehen wir nun als Hintergrundebene unter die anfangs erstellte Ebene. Auch auf diese Ebene wenden wir in einen Smartfilter an sowie den Filter „unscharf maskieren“. Anschließend wird mit dem Filter Gausschen Weichzeichner (Radius ca. 5px) der Hintergrund etwas verschwommen gestaltet. Die Ebeneneinstellung bleibt auf normal aber die Deckkraft wird auf ca. 30%-40% heruntergesetzt, so dass die Kreise in den Hintergrund treten und das Bild ein Gefühl von Tiefe vermittelt.

[ratings]

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =